Ergotherapie

Ergotherapie

Eine ergotherapeutische Behandlung eignet sich für Menschen, die in ihren Fähigkeiten eingeschränkt sind oder von Einschränkungen bedroht. Ziel der stationären Behandlung ist die Stärkung der Selbstständigkeit und Hilfe zur eigenen Lebensgestaltung. Die Behandlungsmethoden werden für jeden Patienten/jede Patientin individuell gewählt. Typische Methoden der Ergotherapie sind z.B. Hirnleistungstraining, ADL-Training, Hilfsmittelberatung, motorisch funktionelle Beratung, Sensibilitätstraining, neurologische Behandlung.

Bei folgenden Krankheitsbildern kann Ergotherapie verordnet werden (Beispiele):
Erkrankungen der Bewegungsorgane:
– Wirbelsäulenerkrankungen
– Amputationen oder Gelenkersatz
– Gelenkverschleiß, Rheuma

Erkrankungen des Nervensystems:
– Schädigung des zentralen Nervensystems z.B. durch Schlaganfall, Morbus Parkinson etc.
– Rückenmarkserkrankungen
– Erkrankung peripherer Nerven
– CRPS

  • Schwerpunkte

    • Stärkung der Selbstständigkeit
    • Hilfe zur Lebensgestaltung
    • Hilfsmittelversorgung
  • Kontakt

    Adresse:
    Reha Zentrum Oberhausen

    Tagesklinik im St. Clemens-Hospital>